Seite erstellt am 18.08.1998
 Seite aktualisiert am 27.03.2017

Sektion > Gesundheit & Umwelt >
Zur Prävention bei gesetzlichen Krankenkassen

Die Geschichte der gesetzlichen Integration von Prävention als Krankenkassenleistung begann 1989, führte zu einer starken Verbreitung von Gesundheitsförderungs- und Präventionsmaßnamen der Krankenkassen, erlitt leider einen Bruch zum Jahr 1997 und eine verzögerte und verminderte Reaktivierung seit dem Jahr 2000.

Eine maßgebliche Mitarbeit von PsychologInnen trägt seit 1989 zur  Realisierung von Gesundheitsförderungs- und Präventionsmaßnahmen bei Krankenkassen bei.

Offizielle Dokumente der Spitzenverbände der Krankenkassen

Die Spitzenverbände der Krankenkassen präsentieren seit dem Jahr 2000 einen Leitfaden zur Prävention und Gesundheitsförderung sowie einen Leitfaden zur Selbsthilfeförderung:

Die Spitzenverbände der Krankenkassen haben Dokumentationsberichte zu den Leistungen der Primärprävention und Betrieblichen Gesundheitsförderung veröffentlicht:

Aktivitäten des Fachbereiches Gesundheitspsychologie und des BDP

Der Fachbereich Gesundheitspsychologie informiert sozusagen fortlaufend über Aktivitäten und Kooperationen der Krankenkassen zur Prävention:
Informationen über Vereinbarungen der Krankenkassen zur Prävention

Der BDP bietet den Krankenkassen seit den 80er Jahren Kooperationen für das Feld der Gesundheitsförderung und Prävention an:
Gesundheitspsychologische Kooperationsangebote des BDP an die Krankenkassen