Seite erstellt am 18.08.1998
 Seite aktualisiert am 22.02.2013

Gesundheitspsychologie > Aus- und Fortbildung >
Fortbildung "Psychologische Gesundheitsförderung BDP" (FPG) > Zielgruppen für die Fortbildung

Zielgruppe für die Fortbildung sind Psychologinnen und Psychologen mit einem Diplom- oder Master-Abschluss.

Studentinnen und Studenten mit einem Bachelor-Abschluss können während eines Masterstudiums die Fortbildung weitgehend durchführen.

Zielgruppen für ein Zertifikat der Fortbildung sind Psychologinnen und Psychologen, die nach der Satzung des BDP Vollmitglieder sein können (vgl. www.bdp-verband.org/service/satzung.html#6)

Im Wesentlichen gelten folgende Kriterien für eine Vollmitgliedschaft im BDP:

  • der Abschluss des Diplom-Studiengangs Psychologie an einer deutschen Hochschule und der Titel Diplom-Psychologe/Diplom-Psychologin - oder
  • der Abschluss eines Bachelor- und Masterstudiengangs in Psychologie an einer deutschen Hochschule, wenn er vom BDP anerkannt ist (zu den vom BDP anerkannten Masterstudiengängen: www.bdp-verband.de/beruf/ba-ma/clips/anerkannt.pdf), - oder
  • der Abschluss eines Bachelorstudiengangs in Psychologie an einer deutschen Hochschule, wenn er vom BDP anerkannt ist (zu den vom BDP anerkannten Bachelorstudiengängen: www.bdp-verband.de/beruf/ba-ma/clips/anerkannt.pdf), und zusätzlich
    • eine Berufspraxis mit einer Dauer von zwei Jahren in Vollzeit oder entsprechender Dauer in Teilzeit incl. 44 Stunden Supervision und
    • ein Fortbildungskontingent im Umfang von 80 Stunden