Seite erstellt am 18.08.1998
 Seite aktualisiert am 28.02.2019

Sektion >  Sektions-Organisation > Fachkreise >
Religionspsychologie > Literatur

Literatur (und Internettexte) zur Einführung in die Religionspsychologie

Religionspsychologie: Einführung und Literaturliste - Michael Utsch 2008

Diplomarbeiten in Deutschland zur Religionspsychologie

Dunde, R. (Hg.). (1993). Wörterbuch der Religionspsychologie. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus.

DGPPN (Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde) (2016). Positionspapier: Religiosität und Spiritualität in Psychiatrie und Psychotherapie

Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages „Sogenannte Sekten und Psychogruppen": Endbericht, Bonn 1998  

Fowler, J.W. (2000). Stufen des Glaubens. Die Psychologie der menschlichen Entwicklung und die Suche nach Sinn. Gütersloh: Verlagshaus Gerd Mohn

Fraas, H.-J. (1993). Die Religiosität des Menschen. Ein Grundriß der Religionspsychologie (2. Aufl.). Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

Freund, H. & Gross, W. (2016).  "Sinnfragen und Religiosität/Spiritualität in der Psychotherapeutenausbildung – eine Umfrage an Ausbildungsinstituten" in:  Psychotherapeutenjournal 2/2016, S. 132 - 138

Grom, B. (1996). Religionspsychologie (2. Aufl.). München: Kösel.

Gross, W.(1996). „Was eine alternativ-spirituelle Gruppe zum problematischen Kult macht“  Bonn: Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen

Gross, W.(1998). Psychomarkt - Sekten – Destruktive Kulte. Bonn: DPV

Hemminger, H. (2003). Grundwissen Religionspsychologie. Ein Handbuch für Studium und Praxis. Freiburg: Herder.

Hempelmann, R. (2014). Den eigenen Glauben kennen – den fremden Glauben verstehen. 50 Jahre Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen

Henning, Ch.; Murken, S. & Nestler, E. (Hg.) (2003): Einführung in die Religionspsychologie. Paderborn: Schöningh

Huxel, K. (2000). Die empirische Psychologie des Glaubens. Historische und systematische Studien zu den Pionieren der Religionspsychologie. Kohlhammer-Verlag

James, W. (1902, deutsch:2003). Die Vielfalt religiöser Erfahrung. Insel-Verlag.

Jung, C.G. (2001). Psychologie und Religion. DTV

Nicolai, J. (2005). Nahtod-Erfahrungen in Therapie und Beratung. In: Report Psychologie, 1/2005, S. 14 - 20

Report Psychologie: Religionspsychologie - Thema des Monats, Report Psychologie 11/2010 - mit weiteren Literaturhinweisen

Report Psychologie: Religionspsychologie - 5 Fragen an Sebastian Murken, Report Psychologie 11/2010

Rieländer, M. (1969). Die Frage nach Gott in der Psychologie von C.G. Jung.

Rieländer, M. (1995). Die ‚Suche nach Sinn’ – Aufgaben, Chancen und Gefahren aus der psychologischen Sicht von Gesundheitsförderung

Rieländer, M. (1995). Außergewöhnliche Erfahrungen verarbeiten in Beratungen zu Weltanschauungsfragen

Rieländer, M. (1998). Religion und Gesundheit - eine fruchtbare psychologische Kombination?

Utsch, M. (1998). Religionspsychologie: Voraussetzungen, Grundlagen, Forschungsüberblick. Stuttgart: Kohlhammer.

Utsch, M. (2004). Religiöse Fragen in der Psychotherapie. Stuttgart: Kohlhammer

Utsch, M. (2015). Glaube kann schützen, aber auch schaden. Vortrag auf dem DGPPN-Kongress 2015

Wyss, D. (1991). Psychologie und Religion. Untersuchungen zur Ursprünglichkeit religiösen Erlebens. Würzburg: Königshausen & Neumann.

Zwingmann, Ch. (2004). Religiosität: Messverfahren und Studien zu Gesundheit und Lebensbewältigung. Neue Beiträge zur Religionspsychologie