Seite erstellt am 18.08.1998
 Seite aktualisiert am 17.03.2007

Sektion > Sektions-Organisation > Fachkreise >
Fachkreis Gerontopsychologie

Senioren und Wirtschaft

Gemessen an der unbestrittenen ökonomischen Bedeutung der Konsumkomponenten (etwa bei Urlaub und Freizeit), die durch das Verbraucherverhalten der Zielgruppen "50plus" maßgeblich beeinflußt sind, finden sich - außerhalb der Dienstleistungsangebote für psychologische Beratung und Therapie (s. dort) - bisher vergleichsweise wenige Produkte oder Dienstleistungen, die explizit auf psychologisches Fachwissen bei Konzeption, Herstellung oder Distribution verweisen.

Beispiel. Innerhalb eines umfangreichen, auf die Zielgruppe ausgelegten Netzwerks "Lebensphasen", von dem zeitgleich eine umfangreichere Nutzbefragung zu "50plus - Themen der dritten Lebensphase" durchgeführt wird, findet sich lediglich ein auf fachpsychologische Herkunft verweisendes Produkt (ein Computerprogramm zum Gedächtnistraining und zur Steigerung der geistigen Fitness, das in Zusammenarbeit mit dem Institut für Psychologie Freiburg entwickelt worden sei). Auch im Innovations-Report, einem bedeutenden Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft zur Förderung der Innovationsdynamik und Vernetzung von Innovations- und Leistungspotenzialen, finden sich lediglich wenige weitere Hinweise (z.B. in Zusammenhang mit Wohntechnik).

Hier liegen zweifellos umfangreiche, bisher nicht zureichend genutzte Potentiale zur Anwendung psychologischer Erkenntnisse.